Appenzellischer Turnverband

Kurzportrait des Appenzellischen Turnverbandes

Der Appenzellische Turnverband (ATV) wurde 1990 durch den Zusammenschluss des Appenzellischen Kantonalturnverbandes (AKTV) mit dem Appenzellischen Frauenturnverband (AFTV) gegründet; er ist konfessionell und politisch unabhängig. Der Schweizerische Turnverband (STV) und Swiss Athletics sind die beiden Dachverbände des ATV. Der Appenzellische Turnverband ist der grösste Verband der beiden Halbkantone (AR & AI), in der Region stark verankert und mit der Bevölkerung, mit der grossen Turnerfamilie eng verbunden. Die rund 6'500 Mitglieder sind in rund 60 selbständigen Vereinen organisiert. 

Bewegung, Geselligkeit, Verantwortung

Der Appenzellische Turnverband fördert die sportliche Bewegung mit einem attraktiven Angebot und richtet sich nach den Bedürfnissen seiner Mitglieder. Er pflegt die Geselligkeit und verbindet Turnerinnen und Turner von jung bis alt. Mitglieder des ATV engagieren sich und übernehmen mit Freude und Stolz Verantwortung an kleinen und grossen Anlässen sowie in der Vereins- und Verbandsführung mit dem Ziel, die Turngemeinschaft zu stärken und zu unterstützen.

Kernangebot

  • Polysportiver Breitensport: im besonderen Turnen  und Leichtathletik - attraktiv gestalten und fördern
  • Spitzensport: insbesondere Turnen und Leichtathletik - unterstützen