Teufner Nachwuchs überzeugt in Herisau

Leichtathletik Jugend

5 Teufner qualifizieren sich für den Schweizer Final im Athletics Sprint

In Herisau bestätigte der Teufner Nachwuchs ihre Stärke aus den Vorjahren mit 5 Qualifikationen für den CH Final im Athletics Cup und 6 Siegen im UBS Kids Cup

Manuel Gerber ohne Konkurrenz
Sprint bildet die Grundlage zum Erfolg in der Leichtathletik. Dementsprechend intensiv wird dies in Teufen als Basisprogramm trainiert. In der ältesten Kategorie war der aktuell schnellste Schweizer Manuel Gerber ohne Konkurrenz und wird am 19. September in Interlaken als Favorit an den Schweizer Final antreten. An ihre nationalen Spitzenplatzierungen konnte auch Chiara Lenzi anschliessen. Mit überlegenem Kantonalsieg gehört sie im Final wiederum zum erweiterten Favoritenkreis. Starker Nachwuchs stösst in den jüngeren Kategorien nach. Mit Leonor Baumann, Ambra Corciulo und Luana Corciulo siegten 3 weitere Teufnerinnen.

6 Siege im UBS Kids Cup
In diesem Mehrkampfwettbewerb, dem UBS Kids Cup kann der Schweizer Final nicht durchgeführt werden. Die Resultate werden in einer nationalen Datenbank erfasst und am Ender der Saison ausgezeichnet.

Knaben U 15 sind nationale Spitze
Einen 3-Fachsieg holten die Knaben U 15. Cédric Deillon gewann mit 2477 Punkten und reiht sich national auf Platz 3 ein. Manuel Gerber rangiert auf Platz 2 und national findet er sich auf Platz 4, überragend sein Resultat im Weitsprung mit 6.78m, stellt national Platz 1 dar. Roman Frischknecht als Dritter findet sich national auf Platz 9.

Bei den ältesten Mädchen stellte Jenice Koller eine Klasse für sich dar. Sie gewann mit 600 Punkten Vorsprung und belegt national Rang 5. Ihre Ballwurfweite von 68.23m stellen gar eine nationale Bestleistung dar.

Einen Dreifachsieg feierten auch die Mädchen U 16. Es dominierte Chiara Lenzi mit 2317 Punkte, damit führt sie auch national die Rangliste an. Das Podest vervollständigten Amelia Widmer und Taria Zuberbühler mit guten Leistungen. In der Kategorie U11 gewann mit Ambra Corciulo ein weiteres Mehrkampftalent. Ihre 1725 punkte beuten national Platz 4. Einen weiteren Doppelsieg errangen die Teufner in der Kategorie U 10. Selina Eugster gewann mit 1079 Punkten, was national Platz 14 bedeutet, Platz 2 belegte Luana Corciulo. In der jüngsten Kategorie U 10 gewann Jaden Clémençon. Für weitere Teufner Podestplätze sorgten Lino und Lou Grunder mit 3. Rängen. Knapp verpasst hat das Podest Nino Camiu mit Platz 4. Weitere Platzierungen unter den ersten 10 erreichten Ailani Schönenberger als 7., Livia Eugster auf Platz 8 und Sophie Merz als 9. 

Bericht und Foto: Hans Koller

Deillon Gerber Frischknecht beim Start

Leonor Baumann siegt im Sprint

Ambra Corciulo im Weitsprung

Sophie Merz mit schnellem Sprint

Lino Grunder führt im Sprint