Miryam Mazenauer mit EM Limite

Leichtathletik ATV

In Alle und Appenzeller sorgten auch an diesem Wochenende Teufner Leichtathleten für Aufsehen. Die Kugelstösserin Miryam Mazenauer peilte Internationale Ziele an und in Appenzell rannte der Nachwuchs um die Qualifikation für den CH Final vom Laufwettbewerb Mille Gruyère

Was für ein Einstand in die Freiluftsaison für Miryam Mazenauer, gleich in ihrem ersten Wettkampf erfüllte sie die Limite für die U 23 Europameisterschaften in Bergen (NOR) von 14.50. National kennt die Kugelstösserin aus Bühler aktuell kaum noch Konkurrenz. Umso wichtiger für die Absolventin der Sportlerschule Appenzellerland internationale Ziele angehen zu können. Der Start in Alle diente einem ersten Formtest nach intensiven Trainingswochen. Gleich zweimal übertraf die angehende Primarlehrerin die geforderte Limite von 14.50. Sie gewann schlussendlich mit 14.78m. Damit ist der Einstand in die Saison mehr als geglückt und man darf gespannt dem weiteren Saisonverlauf entgegensehen. Mit dieser Leistung ist sie zufrieden, denn athletisch ist sie schon gut in Form, sie ist überzeugt mit exaktem Techniktraining ihre Weiten deutlich verbessern zu können.

In Appenzell gingen gleich mehrere Teufner Ausdauertalente an den Start über 1000m um sich für den Schweizer Final vom 25. September wiederum in Appenzell zu qualifizieren. 7 Läufer/innen gingen an den Start und alle nahmen den Schwung vom Wintertraining nach Appenzell mit und erreichten neue persönliche Bestleistungen. Da es sich um regionale Ausscheidungen handelte war die Konkurrenz stark und die Teufner hatten sich grossen Feldern zu behaupten. In der Kategorie U 14 reiste der Triathlet Nico Kalberer direkt aus dem Trainingslager im Tessin an und lief in guten 2.53 min als bester Appenzeller auf Platz 5. Im jüngeren Jahrgang der Kategorie U 14 lief Nino Camiu gar auf Platz 2. Beide Athleten qualifizierten sich fürs Finale im Herbst. In derselben Altersklasse lief auch Moana Schönenberger mit 3.35 min als schnellste Appenzellerin auf Platz 10. Leonor Baumann verhalf ihre enorme Leistungssteigerung in der Kategorie U 12 gar auf Platz 5. Für eine weitere Überraschung sorgte Mauro Marmilich als 8. und er lief ebenfalls als bester Appenzeller ein. Bei den jüngsten verblüffte Miriam Bändiger als beste Appenzellerin auf Platz 16. Auf Rang 17 beendeter Leopold Korset seinen ersten Einsatz im Teufner Dress.

Bericht: Hans Koller
Foto: Athletix 

Miryam Mazenauer

Nino Camiu