Es wird geturnt in Teufen

ATV

Im Juni 2020 wäre das Appenzeller Kantonalturnfest (AKTF) in Teufen geplant gewesen. Nach einer Verschiebung auf dieses Jahr und der erneuten coronabedingten Absage der ursprünglich geplanten Grossevents wird am kommenden Wochenende das mindestmögliche nun doch noch ausgetragen. Eine Benefizaktion soll helfen, das Defizit zu reduzieren.

Für das kommende Wochenende vom 19./20. Juni auf der Sportanlage Landhaus in Teufen werden rund 800 Jugendliche für die Leichtathletikwettbewerbe, die Geräteturnwettkämpfe und die Jugendanlässe erwartet. Der Sportbetrieb erfolgt nach einem umfassenden Schutzkonzept. So werden weder Gäste am Anlass dabei sein, noch wir der Anlass für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Auch das Rahmenprogramm wurde komplett gestrichen. Mit diesem Anlass endet für das OK eine rund fünfjährige Vorbereitungszeit Ebenso will das OK trotz aller bisherigen Herausforderungen und Auflagen das möglichste bei den aktuell gültigen Massnahmen herauszuholen und insbesondere der Jugend ein Turnfest zu bieten.

Aus Solidarität ein Helfershirt
Während vieles in den vergangenen Wochen von den Organisatoren des Appenzellischen Turnfests in letzter Minute verändert, gestrichen oder integriert werden konnte und musste, war es für den Stopp der Helfershirts zu spät. Die rund 1000 Helfershirts welche nun am Lager sind, jedoch nicht gebraucht werden, sollen nun einen anderen Dienst erweisen. Es ist zu erwarten, dass aus dem reduzierten Fest ein fünfstelliges Defizit resultieren wird. Die ungebrauchten Helfershirts werden deshalb im Sinne einer Benefizaktion zum Verkauf angeboten. Mit dem Kauf eines Shirts zum Preis von 20 CHF kann dabei mitgeholfen werden, das zu erwartenden finanzielle Loch zu stopfen. Die Shirts können mit Angabe der Grösse unter infoapp-tv.ch  bestellt werden. 

Das OK lanciert eine Benefizaktion um das zu erwartende Defizit zu reduzieren

Der Aufbau auf dem Landhausareal läuft nach rund fünfjähriger Vorbereitungszeit