Ein Hauch „Weltklasse Zürich“ erleben

Leichtathletik

Harter Kampf um Sieg und Punkte beim UBS Kantonalfinal und Swiss Athletics Sprint

Für viele Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 15 Jahren war der Kantonalfinal des „UBS Kids Cup“ und die Qualifikation für den „Swiss Athletics Sprint“ auf dem Sportplatz Ebnet in Herisau nur ein Zwischenziel. Sie hatten nur ein Ziel vor Augen, nämlich sich für den Schweizer Final zu qualifizieren. Für die Sieger wartete ein besonderes Highlight: Am 11. September einen Hauch „Weltklasse Zürich“ zu erleben. Gegen 230 Knaben und Mädchen nahmen am Sonntag auf dem Sportplatz Ebnet am dreiteiligen Kantonalfinal des UBS Kids teil und lieferten sich spannende Wettkämpfe im Laufen, Springen und Werfen um Hundertstel, Zentimeter und Meter sowie Punkte. Als Sieger durften sich alle Kantonalfinalisten fühlen, nicht nur jene, deren Reise am 11. September nach Zürich führt. Vorgängig, am Morgen fand noch die Ausscheidung zur Teilnehme am Final des Swiss Athletics-Sprint vom 18. September in Neuhausen am Rheinfall statt.

Starke Leistungen
In 18 Kategorien lieferten sich bei nasskalter Witterung und kalter Bise (13 Grad) Mädchen und Knaben zwischen 7 und 15 Jahren beider Appenzell einen harten und spannenden Kampf für die Finalteilnahme im Stadion Letzigrund in Zürich, für die sich die 18 Sieger qualifizierten. Laufen - Springen – Werfen standen beim Kantonalfinal des UBS Kids Cup im Mittelpunkt des dreiteiligen Wettkampfes. Nach den lokalen Ausscheidungen traf sich der Leichtathletik-Nachwuchs zum Kantonalfinal des UBS Kids Cup in Herisau, wobei aus jeder Kategorie die 25 besten Läufer, Werfer und Springer der Jahrgänge 2006 und jüngere Wettkämpfer/-innen ihr Können unter Beweis stellten. Der leichtathletische Dreikampf - 60 m Lauf, Weitsprung und Ballwurf – wurde auf hohem Niveau in stimmungsvoller Atmosphäre ausgetragen. Mit dem Final am 11. September im Stadion Letzigrund in Zürich findet eine spannende und erfolgreiche Saison ihren krönenden Abschluss. Der UBS Kids Cup ist eine Nachwuchsförderung für Erfolge in der Leichtathletik von morgen, wo sich der Nachwuchs neue Erkenntnisse holen kann. Zahlreich waren die Zuschauer, welche die spannenden Wettkämpfe verfolgten und die Teilnehmer lautstark unterstützten. Zwei der Favoriten, Chiara Lenzi, Teufen und Valentin Mettler, Herisau, mussten leider verletzt forfait geben. Das Aufwärmen übernahm die Winterthurerin Chiara Scherrer, Schweizermeisterin über 3000 Steeple, die auch für Autogramme und Selvis zur Verfügung stand. Ein besonderes Lob verdienen sich all die Teilnehmer, die trotz schlechter Witterung ihr Bestes gaben und mit letztem Einsatz um Hundertstel, Zentimeter und Meter sowie Punkte kämpften. Aber auch die Zuschauer und den Helfern der Festwirtschaft gebührt ein herzliches Dankeschön.

Spannender Kampf um Sieg und Punkte
Zwei Tage nach den grossen Leichtathletik-Stars können die qualifizierten Kinder einen Hauch Weltklasse Zürich erleben. Trotz Kälte und teilweise Regen kämpften die Jugendlichen verbissen um Punkte und die Qualifikation für den Final in Zürich. Eltern und Freunde unterstützten die Teilnehmer lautstark und erteilten Ratschläge. Was die Kinder und Jugendlichen boten ist bemerkenswert, vorab die Jüngsten bei Dauerregen. Ihnen und den Kampfrichtern gebührt ein Lob, denn sie harrten aus und lieferten sich einen spannenden Wettkampf mit Laufen, Springen und Werfen. Das Tageshöchstresultat mit 2 218 Punkten – 7.67 Sekunden über 60 m, 63.18 m im Weitwurf und 5.67 m im Weitsprung – stellte Erwin Mettler, Herisau auf vor Lamek Ghirmay, Speicher mit 1 991 Punkten auf. Bei den Mädchen lieferten sich Lana Lauper und Amelia Widmer, beide Teufen, einen spannenden Zweikampf um den Tagessieg, den Lauper mit 2 060 zu 2 013 Punkten für sich entschied. Mit einem beachtlichen Resultat von 2 087 Punkten wartete der Schweizermeister Jeremiah Mundy, Teufen mit der Höchstweite im Ballwurf mit 65.03 Metern auf.

Ausscheidung für Swiss Athletics Final
Zum Höhepunkt zählte am Morgen die Ausscheidung zum Swiss Athletics Sprint, bei dem gegen 170 Mädchen und Knaben starteten. Die Mädchen und Knaben wetteiferten am Morgen in einem Vor- und Finallauf, um sich einen der begehrten Startplätze für den Schweizer Final in Zürich zu erreichen. Dieser wird am 18. September in Neuhausen ausgetragen und ist das Highlight der Swiss-Athletics-Sprint-Saison. Es war ein spannender Kampf, bei dem Hundertstel über Sieg oder Niederlage entschieden. Die je sechs schnellsten Läufer jeder Kategorie über 50 m, 60 m oder 80 m ermittelten die Sieger, die zum Schweizerischen Final in Neuhausen zugelassen sind. Dabei unterbot Erwin Mettler; Herisau über 80 m in 9.94 Sek. (Vorlauf 10.00). Als einziger Läufer die 10-Sekunden Grenze. Bei den Mädchen lief Tanja Zuberühler, Teufen in 11.19 (11.28) Bestzeit. Die Medaillen und Diplome für die sechs Schnellsten überreichte ATV-Präsident Christian Giger.

Bericht und Foto: Werner Grüninger

RANGLISTE Kantonalfinal 2021 AR/AI 

RANGLISTE UBS Kids Cup Kantonalfinal AR/AI 

Amelia Widmer, Teufen im Weitsprung

Bereit zum Einlaufen mit Steeple-Meistetin Chiara Scherrer (rote Jacke).

Sichere Landung im Sand.

Auf die Plätze fertig …

Tagessieger Erwin Mettler, Herisau im Weitsprung.