Appenzeller Kantonalturnfest 2020 abgesagt

AKTF2020

Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage bezüglich Covid-19 hat der Vorstand des Appenzellischen Turnverbands in Absprache mit dem OK entschieden, dass geplante Appenzeller Kantonalturnfest vom 13./14. Juni sowie am 19. bis 21. Juni abzusagen. Derzeit wird eine Verschiebung auf das Jahr 2021 geprüft.

Der Entscheid bezüglich Absage wurde in enger Absprache zwischen dem OK und dem ATV-Vorstand gefällt. Das OK und der ATV-Vorstand hegten bis zum Schluss Hoffnung, dass der Anlass durchgeführt werden könne. OK und ATV-Vorstand bedauern es ausserordentlich fest, dass es zu diesem Entscheid kommen musste. Die Vorbereitungsarbeiten für den alle sechs Jahre stattfindenden Anlass liefen seit langer Zeit auf Hochtouren und waren für die beteiligten Personen sehr umfangreich. Die momentan herrschenden Einschränkungen lassen aber zwingend nötige Vorbereitungen nicht mehr zu. 
Beispielsweise müsste die Ausbildung der Kampfrichter- und Wertungsrichter zum jetzigen Zeitpunkt geschehen. Ebenso müssten sich die teilnehmenden Turnvereine auf den Wettkampf vorbereiten können. Weiter zeichnet sich die Helfersuche momentan als unlösbar ab.

In Absprache zwischen ATV und OK wurde ein Kernteam eingesetzt, welches eine Verschiebung des Anlasses auf das Jahr 2021 prüft. Inhalt dieser Abklärungen werden Gespräche mit den Behörden, anderen Verbänden, Sponsoren, OK-Mitgliedern oder Ressortmitarbeitern sein. Noch vor den Sommerferien soll der Entscheid gefällt sein, ob die Absage des AKTF 2020 lediglich einer Verschiebung auf das kommende Jahr gleichkommt oder ob das Fest ersatzlos gestrichen wird.

Das OK bedankt sich bei allen Partnern, Behörden, Turnerinnen und Turnern und bei der Gesellschaft für die bisherige grosse Unterstützung.

Das OK AKTF 2020

Ansprechpersonen für Fragen:
Bruno Eisenhut  Präsident Appenzellischer Turnverband
Bruno Höhener  OK-Präsident AKTF 2020