TV Teufen verteidigt Meistertitel erfolgreich

Spiele

Mit der Schlussrunde und der Auf-/Abstiegsrunde wurde die ATV-Volleyballmeisterschaft der Turnerinnen 2017/18 abgeschlossen. Den Meistertitel sicherte sich der TV Teufen zum 7. Mal in Folge. STV Oberegg und Volley Eggersriet-Grub sowie Volley Schönengrund und DTV Urnäsch steigen auf.

Während Wochen und Monaten trafen sich die Turnerinnen des Appenzellischen Turnverbandes in den örtlichen Turnhallen zur ATV-Volleyball-Meisterschaft 2017/18. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus 12 Vereinen, aufgeteilt in drei Kategorien an der Meisterschaft teil und boten teils spannende und ausgeglichene Begegnungen.

TV Teufen eine Klasse für sich

Bereits vor der Schlussrunde stand der Meister fest; der TV Teufen war erneut überlegen und gewann den Meistertitel zum 7. Mal in Folge. Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen SV Rehetobel verteidigten die Volleyballerinnen des TV Teufen ihren Meistertitel mit dem Punktemaximum und ohne je einen Satz abzugeben erfolgreich. In der Abwehr und im Aufbau sowie im Angriff dominierten die Teufnerinnen das Spiel nach Belieben. Die Teufnerinnen konnten unbeschwert aufspielen, legten einen grossen Siegeswillen an den Tag, zeigten Spielfreude und einen guten Zusammenhang und hatten auch das Glück auf ihrer Seite, wie Trainer Marco Zehnder zu verstehen gab. Bereits vor der Schlussrunde stand der TV Teufen als Kantonalmeister fest, so dass die Partie gegen SV Rehetobel eine kleine Demonstration und beste Propaganda für Volley im Turnverband war. Hinter Teufen kam es zu einem Zweikampf zwischen SV Rehetobel und TV Appenzell um den Vizemeister, den die Vorderländer zu ihren Gunsten entschieden, während Teufen 2 und Volley Heiden klar zu den Verlieren gehörten.

Spannung bis zum Schluss

Das letzte Spiel der Kategorie A wies ein hohes Niveau auf, wobei Rehetobel und Teufen ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel über drei Sätze bot. Während den ersten zwei Sätzen dominierte Teufen klar und gewann diese mit 25:19/25:14. Im dritten Satz ging Rehetobel von Beginnweg in Führung, da die Fehler bei Teufen zunahmen, so dass die Vorderländer bis kurz vor Schluss mit drei und mehr Punkten in Führung lag. Teufen, das während der Vor- und Rückrunde eine Klasse für sich war, bäumte sich gegen den Satzverlust auf und konnte zum 22:22 ausgleichen, so dass bis zum Schluss ein hochstehendes Spiel entwickelte und mit einem 26:24-Sieg für Teufen endete.

Spannende Auf-/Abstiegsrunde

Bei den Spielen um den Auf- und Abstieg war ein Klassenunterschied feststellbar, obwohl die Begegnungen auf einem recht hohen Niveau standen. Die Begegnungen waren gekennzeichnet durch Spielfreude und grossen Einsatz und Kampfwillen. Teufen 2, hört altershalber auf, sodass nach dem Abstieg von Volley Heiden mit STV Oberegg, das alle drei Partien gewann und Volley Eggersriet-Grub (Teabreak gegen Heiden) zwei Teams in die Kategorie A aufsteigen. Teufen 4 und Appenzell 2 müssen absteigen und werden durch Volley Schönengrund und DTV Urnäsch ersetzt.

Schlussrangliste

  • Kategorie A: 1. TV Teufen 24 Pt. (Meister), 2. SV Rehetobel 15, 3. TV Appenzell, 14, 4. TV Teufen 2 (Rückzug), 6, 5. Volley Heiden, 1, (Absteiger)
  • Kategorie B: 1. Volley Eggersriet/Grub, 25 Pt. (Aufsteiger), 2. TV Teufen 3, 22, 3. STV Oberegg 19 (Aufsteiger), 4. VBC Wolfhalden, 18, 5. TV Teufen 4 (Absteiger), 4, 6. TV Appenzell 2, 2 (Absteiger).
  • Kategorie C: 1. Volley Schönengrund, 23 (Aufsteiger), 2. DTV Urnäsch, 14 (Aufsteiger), 3. FTV Stein, 12, 4. TV Grub, 6, 5. DTV Trogen, 5

 

Text: Werner Grüninger

ATV Volleyball-Meisterschaft TI