Erfolgreicher Leichtathletik Nachwuchs

Leichtathletik

Der Final im SVM-Mannschaftswettkampf vom Samstag organisiert vom TV Herisau auf dem Sportplatz Ebnet, bot dem hoffnungsvollen Leichtathletik-Nachwuchs (U12 bis U18) eine ideale Plattform für Topleistungen.

 

Die Schweizerische Vereinsmeisterschaft (SVM) ist ein Mannschaftswettkampf, bei dem der Nachwuchs in verschiedenen Kategorien (U12 bis U18 W/M) einen Mehrkampf bestreiten. Der Wettkampf bot dem Leichtathletik-Nachwuchs eine gute Startmöglichkeit für persönliche Bestleistungen. Der 5- resp. 6-Kampf setzte sich je nach Kategorie aus einem Lauf (60/80/100, 1000 m), Hoch- und Weitsprung, Kugel, Speer oder Ballwurf und einem Staffellauf (5x/6x frei) zusammen. Das Teilnehmerfeld bestand aus Mannschaften des TV Herisau, TV Teufen, LC Brühl, LAG Gossau und LG Fürstenland.

Vielversprechende Mehrkampfleistung
Bei den U18 stellte der TV Herisau ein beachtliches Total von 13 494 Punkten auf. Fabrice Mettler und Cédrin Schlager übetrafen mit zum Teil persönlichen Bestleitungen die Schallgrenze von 3000 Punkten. Bei der Mannschaftswertung der U14M klassierte sich der TV Herisau mit 2 031,4 Punkten auf den 2. Platz, während TV Teufen auf 1734,8 Punkte den vierten Platz belegte. Im Einzelwettkampf kam Cédric Hug zu Siegen über 60m, 1000m und Hochsprung, während Erwin Mettler im Kugelstossen und Levi Rüegg im Speer sowie der TV Herisau über eine Bahnrunde (5x frei) als Sieger hervorgingen. Für Teufen punktete Roman Frischknecht in allen fünf Disziplinen. Bei den U14W verpasste der TV Herisau mit 2603,6 Punkten den knappen Sieg hinter LAG Gossau gefolgt vom TV Teufen mit 2 414,4 Punkten. Mit drei Siegen im Hochsprung, Speer und Kugel war Melanie Schlager beste Punktesammlerin für Herisau, während Tanja Frehner über 60m und Sarina Suhner mit persönlicher Bestleistung über 1000m in 3:15.99 eine hervorragende Bestzeit (15. Bestenliste) aufstellte Bei Teufen 1 kam Chiara Lenzi zu zwei, Tanja Zuberbühler, Anna Menzi und Jenice Koller je zu einem Sieg. Bei den U12W muss-ten sich Teufen wie Herisau von den Gästen - LC Brühl und LG Fürstenland – geschlagen geben. Teufen mit drei Mannschaften belegten die Plätze vier, sechs und sieben, während Herisau den 5. Platz einnimmt. Zu den grossen Siegern gehört der LC Brühl, der zu vier Siegen kam, während LG Fürsten-land und LAG Gossau je einen Sieg auf ihrem Konto haben.

 

Bericht & Bilder: Werner Grüninger