13. Meistertitel in Folge für den TV Gonten

Spiele

Mit der Rückrunde wurde die ATV Wintermeisterschaft Volleyball der Turner abgeschlossen. In der Meisterrunde holte der Seriensieger Gonten nach spannenden und ausgeglichenen Spielen den 13. Meistertitel. STV Oberegg und TV Wolfhalden schaffen den Aufstieg.

Die Rückrunde der 14 teilnehmenden Mannschaften, unterteilt in drei gleichstarke Gruppen, wurde in Speicher ausgetragen. Für die Meisterrunde hatten sich die Teams aus Gonten, Teufen, Rehetobel, Stein und Volley Speicher qualifiziert. Nach der Vorrunde lagen mit je zwei Verlustsätzen der Seriensieger Gonten und Teufen gleichauf, so dass es in der Rückrunde zu spannenden und ausgeglichenen Begegnungen um Meister, Auf- und Abstieg kam.

Seriensieger Gonten erneut Meister

Der TV Gonten, ein eingespieltes Team seit Jahren, bekundete vor allem zu Beginn etwelche Mühe, steigerte sich aber von Spiel zu Spiel und wurde erneut Meister und dies bereits zum 13. Mal in Folge. Während die Innerrhoder gegen Volley Speicher einen Satz (27:25) abgeben mussten, steigerte sich das Team und verzeichnete dank ihrer Routine und gutem Spielzügen sowie gekonnter Abwehr nur noch doppelte Satzgewinne. Bei der Top-Begegnung Gonten - Teufen beeindruckten beide Mannschaften mit einem spannenden und ausgeglichenem Spiel. Bereits im 1. Satz boten sie beiden Team beste Volleyballkost, wobei erst in der Verlängerung der Satz (26:28) zu Gunsten von Gonten endete. Im 2. Satz übernahm Teufen das Spieldiktat und legte vor. Nach und nach kam Gonten immer besser ins Spiel, glich aus und ging in Führung. Gonten feierte somit zum 13. Mal in Folge den Titel "ATV Volleyballmeister". Hinter Gonten sicherte sich Stein mit vier Satzgewinnen vorzeitig den Kategorienerhalt. Da Teufen, Volley Speicher und Rehetobel je drei Satzgewinne aufwiesen, musste die Punktedifferenz um den Abstieg entscheiden. Aus der Kategorie A verabschiedete sich Rehetobel und wird durch den STV Oberegg ersetzt.

Aufstieg für STV Oberegg und Wolfhalden

Aus der Kategorie B steigt der STV Oberegg auf. TV Wald, MR und TV Lutzenberg durften den Ligaerhalt feiern. Die Männerriege Appenzell als Aufsteiger der Vorrunde blieb ohne Satzgewinn und muss somit wieder absteigen. Wolfhalden übernimmt den Platz der Innerrhoder mit je einem Satzverlust gegen MR Hundwil und TV Hundwil, während Stein 2 ohne Satzgewinn blieb.

 

Text & Bild: Werner Grüninger

ATV Volleyballmeister 2018, TV Gonten

ATV Volleyballmeister 2018, TV Gonten