Covid-19 Massnahmen ab 31. Mai 2021

KINDER UND JUGENDLICHE bis und mit Jg. 2001

  • Für Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen bis zum 20. Lebensjahr gelten keine Einschränkungen von Trainings, weder im Innen- noch Aussenraum.
  • Wettkampfe für Personen mit Jahrgang 2001 und jünger dürfen in allen Sportarten stattfinden.
  • Grundsätzlich Schutzmasken- und Abstandspflicht für Trainer*innen, Helfen und Sichern ist mit Schutzmaske jedoch erlaubt.
  • Protokollierung der Teilnehmenden.

MUKI / ERWACHSENE ab Jg. 2000 in INNENRÄUME

  • Maximale Gruppengrösse 50 Personen, die Kinder werden mitgezählt.
  • Mannschaftssportarten sind nicht erlaubt.
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1.5 Meter und permanente Schutzmaskenpflicht.
  • Ist das Tragen der Schutzmasken nicht möglich, müssen erhöhte Abstandsregeln von 25m2 bei Ausdauer resp. 10m2 bei ruhigen Sportaktivitäten umgesetzt werden.
    Siehe Punkt E Schutzkonzept .
  • Protokollierung der Teilnehmenden.

MUKI / ERWACHSENE ab Jg. 2000 in AUSSENBEREICH

  • Maximale Gruppengrösse 50 Personen, die Kinder werden mitgezählt.
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1.5 Meter und permanente Schutzmaskenpflicht. Auf beides kann nur verzichten werden, wenn die Teilnehmenden Protokolliert werden.
 
Nachwuchs Leichtathletik auf hohem Niveau

   |    Leichtathletik

Schüler-Einkampfmeisterschaften mit starken Leistungen auf dem Sportplatz Ebnet Herisau

Handbike Europameisterin im Zeitfahren

Sandra Graf gewann das Zeitfahren an den UEC Para-Cycling Road European Championships in Schwanenstadt (Österreich) und wurde Europameisterin

Jahresweltbestleistung für Andrin Huber, EM Limite für Antonia Gmünder

   |    Leichtathletik

An nationalen Mehrkampfmeeting in Landquart sorgten gleich 2 Teufner Mehrkämpfer für internationale Glanzlichter. Andrin Huber gewann überlegen den...