Kurzportrait des Appenzellischen Turnverbandes
Der Appenzellische Turnverband (ATV) wurde 1990 durch den Zusammenschluss des Appenzellischen Kantonalturnverbandes (AKTV) mit dem Appenzellischen Frauenturnverband (AFTV) gegründet; er ist konfessionell und politisch unabhängig. Als Kantonalturnverband ist er Mitglied des Schweizerischen Turnverbandes (STV), dem grössten Sportverband der Schweiz.

Der ATV - ein Verband für Ausser- und Innerrhoden!
Der Appenzellische Turnverband ist der grösste Verband der beiden Halbkantone, in der Region stark verankert und mit der Bevölkerung, mit der grossen Turnerfamilie eng verbunden. Die rund 6000 Mitglieder, organisiert in rund 60 selbständigen Vereinen, stammen aus allen Altersgruppen, Bevölkerungsschichten und Berufen.

Der ATV - polysportiv für "Kleine" und "Grosse"
Der ATV fördert mit seinem vielfältigen Angebot von Sportarten zusammen mit den Vereinen sowohl den Breiten-, den Leistungs- und den Spitzensport. Vom MUKI-Turnen bis zu den SeniorInnen finden alle Mitglieder eine sinnvolle sportliche Betätigung unter fachkundiger Leitung.

Der ATV – soziales Bindeglied in der Gesellschaft
Kameradschaft und Zusammengehörigkeit bilden im Umgang mit Mitmenschen den Rahmen für das Zusammenleben in unserer Gemeinschaft. Die Erfahrungen bilden wichtige Grundpfeiler für die Berufswelt sowie für den Alltag. Die Zugehörigkeit zur grossen Turnerfamilie gibt Sicherheit und schafft Kontakte.